Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Bautagebuch 2. Nord-Süd-Verbindung - Heute: Die Baustelle am Damaschkeplatz

Heute habe ich mir die Baustelle am Damaschkeplatz angeschaut, die zum Bauabschnitt 4, also zur Neubaustrecke ins Neustädter Feld, gehört. Als Stadtfelder ist man durch die Baustellen ja einigen Kummer gewöhnt, doch seit heute rollt nun nicht mehr Mal eine Straßenbahn bis zum Damaschkeplatz. Doch ich kann beruhigen: Die Einschränkungen sind nur von kurzer Dauer, auch wenn sich 5 Tage mit längeren Wegen und früherem Aufstehen ziehen können! Aber ab Mittwoch soll wieder alles normal rollen. Und damit auch noch lange Zeit alles normal rollen kann, hat die MVB sich was einfallen lassen.


Am Damaschkeplatz wird jetzt über ein Jahr lang ein neues Gleisviereck gebaut. Dieses stellt zum einen die Verbindung zum Hauptbahnhof her („Tunnel“-Baustelle) und zum anderen schließt es die neue Straßenbahnstrecke ins Neustädter Feld über den Editharing an. Damit aber der Straßenbahnverkehr für das eine Jahr nicht komplett eingestellt werden muss, legt die MVB eigens ein Gleis für die Straßenbahnen um die Baustelle herum. Eine echte Erleichterung für alle Fahrgäste! Dies passiert seit zwei Wochen.

Nun muss das neue Baugleis an die vorhandene Straßenbahnstrecke angeschlossen werden, das geht leider nicht unter laufendem Verkehr. Deswegen ist der Straßenbahnverkehr noch bis Dienstag, den 16. April auf den Strecken Westring - Damaschkeplatz und Olvenstedter Platz - Damaschkeplatz eingestellt.

Im Akkord reißen die Bauarbeiter die alten Schienen raus und bauen die neuen Weichen ein, stopfen die Gleise mit Schotter zum sicheren Halt und ziehen die neue Oberleitung für den Fahrstrom. Eine Signalanlage, die den Verkehr für die Straßenbahnen über das eingleisige Baugleis absichert, wird ebenfalls installiert.

Wenn ab Mittwoch die Straßenbahnlinien 1 und 3 wieder wie gewohnt über den Damaschkeplatz rollen, werden noch weitere Restarbeiten ausgeführt, wurde mir gesagt.

Im Anschluss daran beginnen dann erste vorbereitende Arbeiten für das neue Gleisviereck am Damaschkeplatz. So werden Bohrungen vorgenommen, um Stromkabel und Lichtmaste zu versetzen. Zudem werden zwei Regenwasserbecken gebaut, damit auch bei Starkregen der Bereich der Baustelle korrekt entwässert wird. Dazu wird derzeit ein Regenüberlauf an der Liebknechtstraße gebaut, anschließend ein weiterer Überlauf am Damaschkeplatz. Es ist also an alles gedacht!

Bereits am Hauptbahnhof wird man auf die Sperrung am Damaschkeplatz hingewiesen. Wer in Stadtfeld trotz der fünftägigen Sperrung mobil sein will, der nimmt am besten die Straßenbahnstrecken am Europaring und Westring oder fährt mit der Buslinie 73 in die Innenstadt. Die Buslinien 52 und 72 fahren über die Große Diesdorfer Straße bzw. Olvenstedter Straße und bringen euch zu den Straßenbahnlinien. Die genauen Details, wie der Verkehr rollt, erfahrt ihr hier.

Euer Tim

 Wenn Sie diese E-Mail (an: frenk.roessler@gmx.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG
Otto-von-Guericke-Str. 25
39104 Magdeburg
Deutschland

0391 / 5480
info@mvbnet.de
www.mvbnet.de
www.mvbnet.de/datenschutzbestimmungen

Service-Hotline: 0800 (0391) 548 12 45 regional gebührenfrei

persönlich haftende Gesellschafterin:
MVB-Verwaltungs-GmbH AG Stendal, HRB 18151
Kommandistin: Landeshauptstadt Magdeburg
Geschäftsführung: Dipl.-Kff. Birgit Münster-Rendel
Aufsichtsratsvorsitzender: Bürgermeister und Beigeordneter für Finanzen und Vermögen Klaus Zimmermann

Handelsregister: Amtsgericht Stendal, HRA 3667
Sitz der Gesellschaft: Magdeburg